Bitte benutzt die Suchfunktion und schreibt Euren Beitrag, wenn möglich, in eine bereits geöffnete Rubrik.
Zurück zur Übersicht
Autor
Thema: Tunng Auspuffanlagen


Gerstern was ich bei meinem freund Uli Egetemeier (EGU). Er hat einen Mastiff von einem Kunden dort, dem er einen 102mm Kolben verpasst hatte. In Selbstregie hat der Kunde einen Tuning Auspuffanlage nachgeruestet hat, komplett mit dickeren Kruemmern. Dann kam der Kunde und klagte ueber mangelnde Leistung. Uli hat die bekannten Vergaser Aenderungen gemacht, half aber nicht wirklich. Rauf auf die Bremse: ?!? nur 42 PS am Hinterrad? Schmeiss den Scheissaufpuff runter! Egli-modifizierter originaler wieder rauf: 10PS!!! mehr UND eine einigermassen gleichmaessigen Verlauf, waehrend die kurve der "Tuning" Anlage besoffen aussieht. Im Keller bricht die Leistung komplett zusammen was vielleicht zu erwarten waere, aber oben eben auch. Was ist? Die Anlage is nicht schlecht gemacht, hat aber einen gravierenden Fehler: der Uebergang von Kopfport zum Kruemmer is so falsch, faelscher kann's gar nicht sein. Da nuetzt Dicke nichts, den die Stroemungsverhaeltnisse blockieren regelrecht den Ausgang. Die PS Bremse ziegt's.
Sonntag auf dem Ring bin ich (sind wir: Juergen und ich, er hat's berichtet), Geraeusch bedingt, mit dem L&W Originaltopf und das Ding ist trotzdem marschiert. Ich konnte kaum einen Unterschied feststellen; mein Kumpel meinte der Bock rennte schneller damit als mit dem BOS. Na ja.

Bill




Hallo Bill!

Welchen Topf hat der gute Mastiffianer da denn benutzt? Und vor allem welchen Krümmer?
Zu meiner Knallbüchse kann ich nur sagen, dass der Hauptgrund der Montage in der bescheidenen Schräglagenfreiheit des Originaltopfes liegt, vom Gewicht ganz zu schweigen. Mein Verbindungsstück zwischen Krümmer und Originalendtopf ist bereits ziemlich angeschliffen, so dass eine Strafe im Zweifel günstiger kommt als ein neuer Topf:-)
Den BSM, den ich zur Zeit fahre, ist klangtechnisch auch noch nicht sooo toll, da war dein BOS viel angenehmer zu fahren. Der BSM bringt zugestopft keine Mehr-, aber auch keine fühlbare Minderleistung. Zum Vergleichen habe ich ja Papa mit seinem Serienauspuff oft dabei. Da der Klang mit db-Killer aber mehr als besch..... ist, fahre ich eben offen. Dann ist auch ein leichter Zuwachs an Spitzenleistung fühlbar, die Maschine dreht etwas freier und schneller Richtung Redline. Dazu muß ich aber sagen, dass etwas Abstimmung am Vergaser und Bernd's gut funktionierender Vergaser-Kit dazugehören.
Die Maschinen im Skorpion-Cup haben so etwa 52PS an der Kupplung, mit nur geringen Vergaseränderungen. Wenn's bei mir also 51 sind, soll mir's reichen, ich hab' halt keinen Prüfstand zum Einstellen:-)

Danke für den aufschlussreichen Beitrag, bis Schotten!
Wo find' ich dich denn da? Hast du schon nen Platz?
Brauchst du Unterstützung?

Bis dann, Mirko



Hi Mirko,
Leider nein, no-name: stand nichts drauf, war aber V2A bis auf den Alu Topf.
Auf der Bremse, hat mein Rennerle knappe 60PS am Hinterrad mit dem offenen BOS Topf, mit dem originalen L&W gradmal 1PS weniger! ABER, und hier kommt's: bei 4600 hat der BOS satte 40PS waehrend der L&W grad 34 herschafft: gleicher Bock, gleiche Kruemmer (Serie), gleicher Sammler wobei der Sammler vom Uebergang der Kruemmer dicker bis noch dicker ist. Der originale L&W is soweit abgeaendert, dass er mit den BSM/BOS typischen 3 Schrauben aufgenommen werden kann. Juergen hat's ja gesehen und gefahren. Wenn's nur nicht SOOOOO schwer waer.
Meine rote Sport (hat TüV juhe!- wird morgen zugelassen) hat auch einen neuen BSM: schoener und leichter als der L&W.
Wir habe beim Rennerle Standgeraeusch gemessen bei 5000:
BOS Titan mit DB killer satte 110DB!
BSM V2A mit killer lediglich 106
BOS Carbon auf meine euch bekannten Ratbike 108! So habt ihr sie erlebt: schoen vielleicht, aber LAUT! Na ja. Bernd's Honda Topf war eigentlich nicht viel leiser. Als wir neben einander durch die Pampa geheizt sind, war da als ein ziemliches Spekatakel.

Gruss,
B